Tischdecken nach Maß anfertigen lassen

Eine schöne Tischdecke - egal ob im Alltag oder auf einer festlich gedeckten Tafel - gehört zu einem dekorativen Wohnambiente. Doch um richtig zu wirken, sollte sie einige Voraussetzungen hinsichtlich der Größe erfüllen, denn sie darf weder zu kurz noch zu lang sein. Hat der Tisch gängige Maße, passen meist gekaufte, bereits konfektionierte Tischtücher. Sind die Tischmaße jedoch abweichend, helfen nur nach Maß angefertigte Tischdecken. Geben Sie Ihrem Zuhause ein wohnliches und persönliches Ambiente mit einer Decke nach Maß aus einem Stoff Ihrer Wahl.

Maßanfertigung leicht gemacht

Ist Ihnen das auch schon passiert? Sie wollten den Tisch festlich decken und die Tischdecke ist zu kurz oder zu schmal. Bei weißen Damastdecken können Sie zur Not anstückeln, denn oft sind davon mehrere im Haushalt. Doch wie viel schöner und perfekter sieht es aus, wenn ein einheitlicher Belag den Tisch bedeckt. Hier schafft eine Maßanfertigung für Tischdecken Abhilfe.

Aber nicht nur bei edler Damasttischwäsche, auch bei der alltäglichen Tischbedeckung wirkt es wohnlicher und schöner, wenn sie richtig passt. Außerdem hat eine maßgetreue Anfertigung den Vorteil, dass Sie den Stoff nach Ihren Vorstellungen aussuchen und so Ihrem Zuhause eine individuelle Note geben können. Ideal sind nach Maß angefertigte Tischbeläge auch bei den verschiedensten Tischformen. So etwa bei runden, ovalen oder sechseckigen Tischen oder solchen mit Überlängen. Für ein attraktives Gesamtbild und einen schönen Fall der Decke ist hier oft nur eine Anfertigung nach Maß das Richtige.

Das richtige Tischdeckenmaß finden

Ein Tischbelag sollte weder zu lang noch zu kurz sein, darauf ist besonders beim Überhang zu achten. Ist dieser zu kurz, fällt das Tischtuch nicht schön; ist er aber zu lang, liegt das Tuch unschön auf den Sitzmöbeln auf. Außerdem besteht die Gefahr, dass beim Hinsetzen oder Aufstehen die Decke mitgerissen wird. Doch wie errechnet sich das korrekte Maß für Tischdecken? Bei Stofftischtüchern sollte der Überhang etwa 20 cm betragen, damit es einen schönen Fall ergibt. Das heißt, zu den üblichen Tischmaßen werden je Seite 20 cm dazugerechnet. Bei einer Maßanfertigung für runde, ovale, sechseckige oder sonstige außergewöhnliche Tische empfiehlt es sich, eine Schablone herzustellen. Dies ist mit Pack- oder Zeitungspapier ganz einfach möglich, dazu wird nur die Tischfläche aufgezeichnet und ausgeschnitten.

Tischdecken Größen und Formate - rechteckig, quadratisch, rund, oval, Sondergrößen

Für ein gepflegtes Ambiente und eine reizvolle Tischdekoration sorgen hochwertige Tischdecken. Als Grundlage für alle anderen Accessoires sind diese ganz entscheidend für das optische Erscheinungsbild des Tisches und prägen das Wohlbefinden in einem Raum. Aus diesen Gründen heraus erfüllen Tafeltücher mehrere Aufgaben. Sie sind ebenfalls ein zusätzlicher Schutzbelag, der die Tischplatte vor Verunreinigungen bewahrt. Für diesen Zweck werden neben den mit einem imprägnierten Fleckschutz versehenen Produkten die Kunststofftischdecken mit wasserabweisenden Oberflächen angeboten.

Tischdecken besitzen eine lange Tradition und galten in verschiedenartigen Formen, Größen und Materialien zunächst den Einrichtungsutensilien privilegierter Gesellschaftsschichten. Heutzutage können sich auch private Haushalte und gewerbliche Einrichtungen wie der Gastronomie sowie Hotellerie mit hochwertigen Tischdecken ausrüsten. Durch die variierenden Gestaltungen dieses dekorativen Beiwerks in ovalen und runden, rechteckigen und quadratischen sowie in besonders schmalen Designs lassen sich alle möglichen Tischdekorationen kreieren.

Neben den neuen textilen Stoffen, die aus natürlichen, synthetischen oder aus einer Mischung beider Fasertypen gewebt werden, erfreuen sich die handgearbeiteten Spitzentischdecken und die wesentlich widerstandsfähigeren Wachstuchdecken einer großen Beliebtheit. Mit diesen Komponenten lassen sich ganz individuelle Gestaltungsideen perfekt und mit wenig Aufwand in die Tat umsetzen.

Moderne Materialien - pflegeleicht und hygienisch

Für große Tische, die in einem Mehrpersonenhaushalt genutzt werden und daher wesentlich umfangreichere Bemaßungen als konventionelle Tische aufweisen, fertigen die Textilhersteller ausgefallene Sondergrößen an. Diese werden auch gern für das Decken repräsentativer Tafeln bei Feierlichkeiten verwendet. Durch die speziellen Beschichtungen der Oberflächen zeichnen sich diese Tischdekorationen durch einen sicheren Fleckenschutz und eine antistatische Eigenschaft aus. Unter diesen Voraussetzungen erfüllen die runden, ovalen, eckigen und spezialausgefertigten Tischdecken die vorgegebenen hygienischen Ansprüche und sind optisch äußerst attraktiv.
 
Abwaschbare Tischdecken aus Wachstuch sorgen für eine permanente Sauberkeit auch im Freien auf dem Gartentisch. Die widerstandsfähigen Kunststoffbeläge mit Vlies- oder Geweberücken sorgen dafür, dass die Decken bei ungünstiger Witterung weder zerreißen noch durch Nässe beschädigt werden können. Darüber hinaus bleiben bei der überwiegenden Anzahl an Modellen der gefärbten oder mit Druckmotiven versehenen Tischdecken sogar die Farben unter Einwirkung von UV-Licht lange Zeit brillant und frisch.

Hochwertige Tischwäsche, die aus schön designten Sets mit Tischdecke und passenden Stoffservietten zusammengestellt wird, entspricht auch den ausgefallensten Anlässen und Vorstellungen der Kunden. Zu den vordergründigen Gebrauchsmerkmalen der Tischdecken gehören Pflegeeigenschaften. Diese werden von verschiedenartigen Faktoren bestimmt, zu denen hauptsächlich deren Fertigungsmaterialien gehören. Die textilen Gewebe sind überwiegend bei 60°C waschbar. In Abhängigkeit von aufwendigen Färbungen oder eingearbeiteten Kunststofffasern weisen einige Modelle nur eine Hitzeresistenz bis maximal 40 °C auf. Dies gilt sowohl für das Waschen, Trocknen und Bügeln. In der Gastronomie werden kochechte Tischdecken verwendet. Diese ertragen eine Industriewäsche von 95 °C ohne Beeinträchtigungen. Abwaschbare Wachstuch-Decken werden häufig in der Außengastronomie eingesetzt.

Tischdecken zum Selbermachen - nähen oder schneiden, je nach Material

Wer sein Heim dekoriert, möchte nicht auf eine zur Küche bzw. zum Esszimmer passende Tischdecke verzichten. Farblich, aber auch vom Muster her sollte sie sich an der allgemeinen Einrichtung und den persönlichen Wünschen orientieren. Je nachdem, wie speziell und individuell der persönliche Einrichtungsstil ausfällt, kann es vorkommen, dass keine gekaufte Tischdecke von der Stange den eigenen Wünschen und Vorstellungen gerecht wird. Hier empfiehlt es sich, sofern es die eigene Kompetenz zulässt, selbst eine Tischdecke zu entwerfen und zu nähen. Den Möglichkeiten sind bei der Gestaltung eines Tischtuchs keine Grenzen gesetzt.

Tischdecke nach Maß - Anleitung Schritt für Schritt

Wenn eine Tischdecke maßgeschneidert wird, sollte man sich an dem entsprechenden Tisch orientieren. Zunächst steht also das Maß nehmen an. Hierfür werden die Längsseite und die Querseite gemessen. Nun werden je 40 cm addiert, um zu gewährleisten, dass die Decke großzügig genug bemessen ist, um auch die Seiten des Tisches zu bekleiden. Wenn der gewählte Stoff sehr steif und dick ist, empfiehlt es sich weitere 5 cm aufzuschlagen, um ein Abstehen des Stoffes zu vermeiden. Sind die Maße einmal genommen, kann der gewünschte Stoff zugeschnitten werden. Hierfür nutzt man die natürliche Schnittkante für eine Längs- und eine Querseite und zeichnet die zwei fehlenden Seiten mithilfe eines langen Lineals und eines Maßbandes exakt ein. Dabei ist es wichtig, dass die eingezeichnete Linie gerade ist. Zum Einzeichnen nutzt man einen zum Schneidern üblichen Kreidestift, den man beispielsweise in einem Geschäft für Bastelbedarf erhält.
 
Nun ist die Grundlage für das Tischtuch geschaffen. Zunächst werden die beiden Längsseiten etwa 1,5 cm nach innen eingeschlagen und mit einer Nähmaschine, mit einem einfachen Kreuzstich abgenäht. Es empfiehlt sich, das Garn in einer zum Stoff passenden Farbe zu wählen. Das Gleiche wird im Anschluss mit den Querseiten ausgeführt. Dieses Vorgehen sorgt für ordentliche, glatte Kanten, die nicht ausfransen oder aufribbeln können. Um der Tischdecke das letzte Finish zu geben, wird sie akkurat gebügelt und kann auf den Tisch aufgelegt werden.

Unverwechselbare Eigenkreationen

Wer sich an komplexere Techniken heranwagt, kann ausgefallenere Tischtücher designen und nähen. Beispielsweise kann mit verschiedenen Stoffsorten und Farben gearbeitet werden, die innerhalb einer Decke kombiniert werden können. Eine Decke im Patchwork Stil ist somit möglich. Auch Spitzenstoffe können mit anderen Stoffen kombiniert werden. Eine Möglichkeit ist eine Decke nach dem genannten System zu nähen, allerdings pro Seite etwa 50 cm abzuziehen und die fehlende Menge durch einen zarten, spitzen Stoff auszugleichen. Somit hat die Decke einen verspielten Spitzenrand, besteht in der Mitte aber trotzdem aus robustem, gut zu reinigendem Stoff.

So geht's auch

Wem das alles zu kompliziert und zu aufwändig ist und man zudem keine eigene Nähmaschine besitzt, kann sich trotzdem leicht eine Tischdecke nach Maß anfertigen. Alles was man dazu benötigt, ist eine Schere und natürlich das Material zum Zuschneiden. In diesem Fall eine Stoffbahn aus Wachstuch. Die wetterfesten Wachstücher haben auf der Rückseite eine weiche Vliesschicht und lassen sich einfach zurechtschneiden. Das Beste daran, nach dem Zuschnitt ist die Tischdecke bereits fertig und kann zum ersten Einsatz kommen. Die Schnittränder bleiben ungesäumt, da sie nicht fransig werden. Ein Kürzen auf ein anderes Tischmaß ist jederzeit möglich.

Onlineshop für Wachstuchtischdecken nach Maß

Praktische und zweckmäßige Tischwäsche finden Sie in unserem umfangreichen Sortiment. jubelis® hat sich auf abwaschbare Tischdekorationen aus Wachstuch und Folie spezialisiert. Hier haben Sie garantiert die größte Auswahl an hochwertigen Wachstüchern. Alle vorrätig im eigenen Lager und sofort lieferbar. Sie können Meterware, ganze Rollen oder Tischdecken nach Maß bestellen. Die Maßanfertigung ist kostenlos. Der Versand erfolgt knickfrei auf Rolle im Langpaket. Bestellen Sie im Tischdecken-Shop für private und gewerbliche Kunden. Viele Produkte Made in Germany und zertifiziert nach Öko-Tex-Standard 100 auf Schadstoffe geprüft.