Der Lotus-Effekt: Innovation aus der Natur

Es ist die wohl interessanteste Entdeckung für den Haushalt und die Gastronomie aus der Natur: Der Lotus-Effekt. Jahre vergingen, bis das Geheimnis der Lotusblüte für unseren Alltag entschlüsselt werden konnte. In den 1970er Jahren entdeckte der Professor und Bioniker W. Barthlott die sensationelle Eigenschaft der Lotusblüte. Die im asiatischen Osten beheimatete Blüte, die vorangig in Sumpfgebieten erblüht, ist stets sauber und die Blätter sehen immer aus wie frisch gereinigt. Da können wir Menschen nur staunen und von der Natur lernen.

Immer sauber und rein dank cleverer Oberfläche

Das schlichte Lotusblatt hat auf seiner Oberfläche winzige Wachskristalle sitzen. Diese verleihen dem Blatt seine raue und genoppte Struktur. Diese unzähligen, nur unter dem Mikroskop sichtbaren Noppen bewirken, dass Schmutzpartikel oder auch Wassertropfen nur einige wenige Kontaktstellen mit dem Blatt bekommen und sich daher nicht an ihm festhaften können. Wassertropfen perlen so kugelförmig ab und nehmen praktischer Weise gleich Schmutz- und Staubpartikel mit.

Nutzen für unseren Alltag

Forschern ist es - nach jahrzehntelanger Forschung - gelungen, diese raue und noppige Struktur künstlich auf beliebigen Oberflächen nachzubilden. Diese Entdeckung führte dazu, dass der Lotuseffekt heutzutage unzählige Einsatzbereiche bietet. Es gibt mittlerweile Fassadenfarbe, die Schmutz und Wasser von Häuserfassaden mühelos abperlen lässt. Ebenso kennen wir Silikonwachs, das sich auf unterschiedliche Materialien aufsprühen lässt (zum Beispiel: Dachziegel oder Markisen).

Da wundert es nicht, dass diese Materialveredelung besonders gerne für Oberflächen genutzt wird, die Wind und Wetter bzw. auch starker Strapazierung ausgesetzt sind. Schließlich benötigt man zu Reinigen von Oberflächen mit Lotus-Effekt-Ausrüstung nur ein wenig Wasser, um sie zu reinigen. Die Strukturen sind zwar nicht ganz so fein und ausgereift wie in der Natur, aber dank der modernen Silikontechnologie konnte der Effekt so gut nachgebildet werden, dass ein wirkungsvoller und beeindruckender Effekt in Bezug auf Wasser abweisend, Schmutzunempfindlichkeit und Langlebigkeit bei jeglicher Art an Produkten erreicht werden konnte.

Tischdecken mit Lotus-Effekt überzeugt

Ganz klar also, dass diese Entdeckung besonders für Bereiche des täglichen Lebens und auch für die Gastronomie geeignet ist. Tischwäsche aus feinem Stoff ist schön, bereitet jedoch in Haushalten mit Kindern und auch generell viel Arbeit. Auch im Garten oder auf der Terrasse sind sie nicht wirklich praktikabel und bereiten eher Mühe. Da ist eine Tischdecke mit Lotus-Effekt schon die interessantere Alternative.

Die pflegeleichte PVC-Tischwäsche lässt sich leicht reinigen und verzeiht auch mal ein umgeschüttetes Getränk. Mühelos perlen Flüssigkeiten ab und Schmutz kann mit einem feuchten Tuch leicht entfernt werden. Diese Tischdecken eignen sich also besonders für den turbulenten Haushalt, aber auch für den professionellen Einsatz im Outdoor-Bereich. Hinzu kommt, dass die Designs, Größen und Farben sich schon lange nicht mehr hinter Tischwäsche aus Stoff verstecken müssen. Viele edle Muster und moderne Variationen laden zum geschmackvollen Dekorieren ein.