Tischwäsche für den Hotelbetrieb

Die Professionalität eines Hotels zeigt sich auch in appetitlich gedeckten Tischen. Die Auswahl an Tischwäsche für Hotels und gastronomische Einrichtungen ist Dank der Vielfalt an textilen Stoffen recht umfangreich geworden. Darüber hinaus werden nicht nur textile Fasern verarbeitet, sondern auch synthetische Materialien wie Vlies, Wachstuch oder Polyvinylchlorid.

Die Tischdecken werden nicht nur für die klassischen Ess- und Speisetische benötigt. Häufig werden die passenden Tischdecken in der Hotellerie auch für Stehtische eingesetzt, die sich in einer Bar, einem Bistro oder einem Foyer befinden. Da sich zwar überall die gleichen Erfordernisse an die Tischwäsche ergeben, sich die Ansprüche im Einzelnen aber dennoch voneinander unterscheiden, muss eine spezielle Auswahl getroffen werden.

In diesem Zusammenhang geht es um handelsübliche Sortimente an Tischdecken für Hotels, innerhalb derer es die herkömmlichen Stofftischdecken gibt. Erweitert wurden diese Sortimente durch die Schutz- und abwaschbaren Tischdecken, die Kunststofftischdecken mit variierender Gewebeoptik sowie die Wachstuch- und Folientischdecken von der Rolle oder als kompletten Zuschnitt.

Ausgefallene Versionen an Hoteltischdecken

Da viele Hotels über einen landestypischen Standort verfügen und auf ein mehrjähriges Bestehen zurück blicken können, haben sich diese Häuser mit Tischwäsche ausgerüstet, die mit traditionellen Stickereien, Musterungen und Farben versehen wurde. Diese Heimtextilien werden ebenfalls in den verschiedenartigsten Materialmixen seitens der Hersteller zur Verfügung gestellt.

Obwohl die klassische Damast-, Baumwoll- und Leinentischdecke nach wie vor noch beliebt ist, unterliegen diese Accessoires schon einer zunehmenden Konkurrenz durch wesentlich modernere Tischdecken. "Modern" bedeutet in diesem Zusammenhang, dass die Materialien immer innovativer, kostengünstiger und langlebiger werden.  Durch den Einsatz von Kunststoffen, die so echt verarbeitet werden, dass diese als Imitate meist kaum noch erkennbar sind, reduzieren sich die finanziellen Aufwendungen für den Neukauf und den Ersatz sowie für die Reinigung und Wäsche ganz erheblich. Da ein Hotel in erster Linie auch ein Wirtschaftsunternehmen ist, spielen diese Aspekte eine ganz zentrale Rolle.

Hotel- und Gastrowäsche - positive Eigenschaften der modernen Schutzdecken

Abgesehen davon, dass zahlreiche Tischdeckenkollektionen aus Folien und Wachstuch gefertigt werden, haben auch die textilen Tischwäschen viele Vorzüge. Sie werden ebenfalls mit Schmutz, Flüssigkeiten und Flecken abweisenden Oberflächen versehen. Diese Imprägnierungen müssen allerdings nicht dauerhaft sein und können nach mehrmaligem Waschen verloren gehen. Die Hotel- und Gastronomie-Tischdecken werden je nach Materialart nicht nur in Innenbereichen genutzt. Meist verfügen die gastronomischen Einrichtungen über bauliche Erweiterungen, die als Terrassen oder Innenhöfe nutzbar sind. Dort können sich die Gäste im Freien aufhalten und Speisen und Getränke einnehmen.

Für diesen Zweck werden Tischdecken aufgelegt, die eher nicht aus reiner Baumwolle, Damast oder leinen gewebt wurden. Bevorzugt werden für diese Aufenthaltszonen Tischdecken für Hotels, die beständig gegenüber Wasser und UV-Licht sind und sich für einen mehrfachen Einsatz eignen. Für das erneute Eindecken der Tische werden diese gut abgewischt und leicht nachgetrocknet und sind wieder bereit für die neuen Gäste. Kostspielige Industriewäschen entfallen hierbei.