Populäre Muster und Farbkombinationen nicht nur bei Tischdecken

Musterungen bei Stoffen in Wohnräumen bringen frischen Wind in das Allerlei. Sie stehen oft für den Wiedererkennungswert des schaffenden Künstlers. Oder sie entstanden in langer Tradition einer Region oder eines Landes. So gibt es bekannte und beliebte Muster, die bei Heimtextilien, speziell auch bei Tischbelägen, gerne eingesetzt werden.

Bekannte Klassiker

Paisley-Muster

Man erkennt es an den großflächigen Motiven, welche eine leicht gebogene Tropfenform darstellen. Früher wurde es zumeist in Rottönen produziert, wobei es heute in allen Farben vorkommt, beispielsweise auch in solchen Trendfarben wie Lila oder Türkis. Das Paisleymuster ist nach einer bekannten Textil-Stadt in der Nähe von Glasgow benannt. Ursprünglich stammt es aus dem persisch-indischen Raum und wurde durch Königin Victoria zum Modetrend erklärt, der sich bis heute hält. Paisley macht sich gut in hellen Umgebungen, in denen nicht zu viele andere Muster vorkommen.

Vichy-Muster

Das Vichy-Muster (oder auch Gingham-Muster) ist ein Klassiker, der mit Karos, als auch mit Streifen vorkommt. Das Grundgewebe ist weiß, in das farbige (zumeist rote oder blaue) Fäden eingewebt werden. Vichy-Muster passen gut in rustikale Wohnräume mit viel Holz. In Gasthäuser oder Biergärten bringen sie ebenfalls das richtige Flair hinein.

Stark im Kommen bereits seit einiger Zeit sind Vichy-Karos in zarten Pastellfarben, bevorzugt Rosa und Hellblau. Diese Tischdecken Muster passen besonders gut zum modernen Landhausstil und dem angesagten Shabby Chic. Auch auf Stoffen, Kissenbezügen und Gardinen findet man die kleinformatigen Karos häufig.

Polka-dots

Die gleichgroßen Punkte (dots) machen das Polka-dots-Muster aus. Es war nicht nur zu Rockabilly-Zeiten beliebt, man zählt es vielmehr zu den Evergreens. Gut zur Geltung kommt es in frischen und jugendlichen Wohnbereichen. Die Punkte setzen tolle Farbakzente, die sich gerne an den Wänden wiederholen dürfen.

Der Durchmesser der Punkte variiert dabei stark. Klein gepunktete Muster sowie große Tupfen sind in allen denkbaren Farben vertreten. 

Argyle-Muster

Dieses traditionsreiche Design fällt durch seine rautenförmigen Motive auf, über die kreuzweise Kontraststreifen verlaufen. Es wurde durch den Golfsport bekannt, da die englischen Golfer dieses Muster gerne trugen. Auch bei Wohnaccessoires hat sich das Rautenmuster durchgesetzt. In modernen und leicht kühl wirkenden Wohnräumen bringt es Heiterkeit hinein, ohne zu aufdringlich zu sein.

Nadelstreifen

Der bekannteste Klassiker, ist das Nadelstreifen-Muster. Im Business oft getragen und erwünscht, macht es sich jedoch auch auf Tischen sehr gut. Ein solcher gestreifter Tischbelag passt hervorragend in elegante Umgebungen oder zu festlichen Anlässen.

Aktuelle Trends

Natürlich muss man nicht jeden Trend mitmachen. Doch wer clever ist, mischt die Trends mit den Klassikern und den persönlichen Lieblingsfarben und -mustern. So kommt der eigene Stil nicht zu kurz. Angesagt sind in jedem Fall auch für Tischbeläge und Tischtextilien alle Pastell-Farben sowie Knallfarben, wie z.B. Gelb und Orange. Die Muster reichen von Animal-Print, blumigen Motiven und Ethno-Look, bis hin zu grafischen Motiven in Schwarz und Weiß.